Mittwoch, 20. April 2011

Neues Kartoffelangebot in Bochum!

Für Kartoffelfreaks gibt es etwas ganz Neues. Wenn Sie Freunde sind von La Ratte, Bamberger Hörnchen, Blauen Vitelotte, Blauen Elisen oder Roten Emalien sind: Jungbauer Jan Maasackers (Bild) aus Kamp-Lintfort am Niederrhein (Familien-Anbau seit 1934) hat einen Stand auf dem Bochumer Wochenmarkt auf dem Rathausplatz eröffnet. Dienstags und Freitags bietet er aus eigenem Anbau - und darauf wird besonderen Wert gelegt - die oben genannten Sorten an.
Natürlich hat er auch die gängigen Sorten Laura, Belana und Melody von anderen Bauern aus seiner Nachbarschaft im Angebot, sowie je nach Jahreszeit Spargel, Erdbeeren und Äpfel.

Wir empfehlen allen Feinschmeckern: einfach hingehen (der erste Stand in der Anfangsreihe von der U-Bahn-Einfahrt aus gesehen, in der auch der Brotwagen von Hutzel steht), anschauen, sich beraten lassen und dann entscheiden.
mvo



Kommentare:

  1. Na, dann werde ich dort einmal einkaufen. In Herne habe ich immer wieder mit der Qualität von Kartoffeln zu kämpfen. Das Hauptproblem ist die oft ungenaue Sortentrennung, so dass beim Garen und Pellen die Kartoffeln sich unterschiedlih verhalten und natürlich auch verschieden schmecken.

    AntwortenLöschen